mark lippoldmark lippold

Infrarotsaunen

Saunen ohne Wasseranschluss auf kleinstem Raum

IIm Prinzip kann man bei Infrarotanwendungen grob zwei Anwendungskonzepte unterscheiden: Zum sind dies Kabinen die ähnlich einer finnischen Sauna mit warmer Luft funktionieren und Niedertemperatur-Infrarotkabinen, bei denen Wärme im Körper durch einen Rückenstrahler entsteht. Beide funktionieren mit Infrarotstrahlung, kurz IR-Strahlung, die natürlicher Form in der Sonnenstrahlung vorkommt. Ebenso wie die Strahlung der Sonne wärmt die künstlich produzierte Infrarotwärme den Körper berührungslos.

 Für eine Großansicht bitte auf das Bild klicken.

In Infrarotkabinen entsteht Wärme in der Regel über einen Flächen- oder Stabstrahler aus Keramik, der Infrarotstrahlung aussendet. Die IR Strahlung durchquert in elektromagnetischen Wellen den Raum,erwärmt diesen auf 50-60 Grad und wird vor allem dann wirksam, wenn sie auf den wärmeabsorbierenden menschlichen Körper trifft. Dort wird sie direkt von den oberen Hautschichten aufgenommen. In einer Infrarotkabine wirkt also sowohl die Wärme der erhitzten Luft, als auch die Infrarotstrahlung auf den Körper ein - eine leichte Erhöhung der Körpertemperatur und Schwitzen sind die Folgen.
Positive Effekte entstehen dabei überwiegend durch eine Reizanwendung, die wie bei der Finnischen Sauna aus dem Wechsel von Wärme und Kälte hervorgehen. Dem Prinzip der Kneippschen Anwendungen folgend, wird so beispielsweise das Immunsystem gestärkt und die Entspannung gefördert.

Eine weitere Art, Infrarot anzuwenden sind Niedertemperatur-Infrarotkabinen, die mit geringen Lufttemperaturen von 27-37 Grad arbeiten. In diesen Kabinen erfolgt die Wärmezugabemeist über einen Rückenstrahler. Die direkt auf den Körper treffenden Strahlen erwärmen das Blut,die Wärme wird so langsam im gesamten Körper verteilt, wodurch die Körperkerntemperatur von Beginn an kontinuierlich geringfügig ansteigt. Dies führt zu einer Durchwärmung des gesamten Körpers, die Rückenschmerzen lindern, Verspannungen lösen, die Durchblutung steigern und den Stoffwechsel anregen kann.

Unsere Kabinen von Physiotherm funktionieren nach Niedertemperatur-Prinzip. Wir bieten Ihnen Modellvarianten aus dem Kernprogramm von Physiotherm oder auch individuelle Gestaltungen mit Physiothermtechnik, jeweils mit einer Vielzahl an Modellen mit den unterschiedlichsten Sitz und Liegemöglichkeiten an. Dabei spielen auch die verschiedensten Materialien eine Rolle.
Außerdem sind Zusatzausstattungen wie beispielsweise LED-Farblichtkombinationen, Musiksysteme,Sitz-und Fußheizungen oder Leselampen möglich.